Kindeswohlgefährdung, Gewalt gegen Kinder

Das Forum "Recht und Struktur" soll helfen Fragen zum Rahmen der Kindertagesbetreuung zu klären, Zusammenhänge aufzuzeigen, auf rechtliche Bestimmungen hinzuweisen und Lösungswege zu eröffnen.

Moderator: Detlef Diskowski

Danilo Fischbach
Beiträge: 52
Registriert: 25.01.2017, 18:58

Kindeswohlgefährdung, Gewalt gegen Kinder

Beitragvon Danilo Fischbach » 13.10.2017, 10:12

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus gg Anlass möchte ich Wissen welche Mechanismen greifen bei den Verdacht der körperlichen Gewalt gegen Kinder( Schutzbefohlenen) durch Erzieher.

Folgender Fall, Eltern erstatten Strafanzeige, ein polizeiliches Ermittlungsverfahren ist somit eingeleitet weil der begründete Verdacht besteht das Erzieher xyz, körperliche Gewalt gegen ihr Kinder ausübt. Weitere Zeugen bestätigen die Aussagen der Eltern, des Kindes.

Da ich Beamter im Strafvollzug bin , möchte ich aufzeigen was in einer Justizvollzugsanstallt passiert.

Bei solch schweren Vorwürfen gegen meine Person als Beispiel würde mein Dienstherr zu hoher Wahrscheinlichkeit mich beurlauben bis zur Klärung des Sachverhalts, dies schützt meine Person und den betroffenden Inhaftierten. Nach Abschluss des Verfahrens würde ich zu meinen Einsatzort zurückkehren wenn sich die Vorwürfe als unbegründet herausstellen.

Sollten die Vorwürfe durch ein Gericht gegen meine Person sich bestätigen, müsste ich die rechtstaatlichen Konsequenzen akzeptieren( oder Berufung einlegen)

Und Umständen würde ich mein Beamtenverhältnis verlieren( je nach Urteil) aber zumindest müsste ich mit einer Versetzung und ein Diziplianrverfahren rechnen.

Was passiert in einer Kindertagesstätte in diesem Beispiel, wie werden die vermeintlichen Opfer geschützt und natürlich beschuldigte Erzieher?

Ein Weiter so nach Tagesordnung, kann ja für beide Seiten bei einen schwebenden Verfahren die schlechteste Lösung sein .

Mit freundlichen GrĂĽĂźen D.Fischbach Bundeselternsprecher fĂĽr Kinder in Kindertagespflege und Kindertagespflege

paed-quali
Beiträge: 1
Registriert: 11.07.2017, 14:36

Re: Kindeswohlgefährdung, Gewalt gegen Kinder

Beitragvon paed-quali » 27.11.2017, 11:26

Schade, dass es zu dieser Interessanten Frage noch keine Antwort gibt. Mich Sicherheit liegt das daran, dass es doch von Träger zu Träger sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Es gibt dabei (meist freie) Träger, die schon beim Verdacht aufgrund eines zerstörten Vertrauensverhältnis kündigen. Andere wieder reagieren noch nicht mal mit Abmahnungen, selbst wenn sich die Mißhandlung als wahr erweist.

Ich denke, hier wäre eine verbindliche Vorschrift von Seiten des Landes / Bundes wichtig. Ebenso wichtig wie die Möglichkeiten Erzieher/innen die staatliche Anerkennung bei groben Verstößen / Fehlverhalten zu entziehen.

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
Beiträge: 393
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Kindeswohlgefährdung, Gewalt gegen Kinder

Beitragvon Detlef Diskowski » 28.11.2017, 09:30

Liebe Forenteilnehmer,
es ist schwierig und problematisch über dieses Thema allgemein und abstrakt zu diskutieren. Man kann allerdings sicher sein, dass die erlaubniserteilende Behörde (Ref. 22, Sachgebiet 2 des MBJS - vormals Landesjugendamt) entsprechenden Meldungen von Eltern oder anderen Fachkräften nachgeht und die erforderlichen Maßnahmen im Einzelfall ergreift, um das Wohl der Kinder in den Einrichtungen zu gewährleisten.
Es grĂĽĂźt freundlich
Detlef Diskowski

Janamike
Beiträge: 85
Registriert: 29.10.2016, 14:10

Re: Kindeswohlgefährdung, Gewalt gegen Kinder

Beitragvon Janamike » 04.12.2017, 06:52

Hallo!

Dazu mĂĽssten dann u.a Eltern erst einmal wissen, wo sie sich hinwenden mĂĽssen, wenn es so einen Fall gibt.
Die Internetseite vom Bildungsministerium ist meist nur fĂĽr "erfahrene" Eltern durchsichtig und Nummern auffindbar.
Vg

Mike

Benutzeravatar
Detlef Diskowski
Beiträge: 393
Registriert: 22.10.2015, 08:57

Re: Kindeswohlgefährdung, Gewalt gegen Kinder

Beitragvon Detlef Diskowski » 06.12.2017, 21:33

Liebe Forenteilnehmer,
das MBJS ist seit einiger Zeit dabei, sein Internetangebot umzubauen. Dabei wurde bisher die Seite http://www.mbjs.brandenburg.de/kita-startseite.htm noch erhalten. Aber natĂĽrlich fehlt jetzt die Energie und der Rahmen diese Seite sehr zu pflegen, wenn alles im Umbruch ist.
Also die Bitte um etwas Geduld (und vielleicht sind Sie auch etwas verwöhnt, weil sich auf dieser Seite immer die wichtigsten Infos sehr schnell fanden. Das ist nicht unbedingt Standard, wenn Sie mal andere Länder oder andere Politikbereich betrachten).
Es grĂĽĂźt freundlich
Detlef Diskowski


Zurück zu „Recht und Struktur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast