Landeshortkonzeption

In dieses Forum gehören alle Beiträge, die sich mit dem Vorhaben befassen, Bausteine einer Landeshortkonzeption zu entwickeln. Das "Für" und "Wider" einer einrichtungsübergreifenden Konzeption für die Horte in Brandenburg un einer Selbst-Vergewisserung über die Aufgaben des Hortes kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Anna K. Ohm, Bettina Stobbe, Ulrike Klevenz, Detlef Diskowski, rogerprott

anna.januar
Beiträge: 3
Registriert: 13.04.2016, 12:36

Landeshortkonzeption

Beitragvon anna.januar » 13.04.2016, 12:42

Guten Tag!
Es wäre doch wirklich sehr erfreulich, wenn es mal eine verbindliche Arbeitsgrundlage in der Hortarbeit gäbe. Wird aus den Hortbausteinen vielleicht mal etwas in der Art enstehen, ein Hortrahmenplan, sozusagen eine Landeshortkonzeption? Das würde die Arbeit für uns Erzieherinnen im Hort doch wesentlich strukturierter werden lassen und erleichtern. Kann mir hier jemand sagen, wie da derzeit der Stand der Dinge ist?
Sonnige GrĂĽĂźe

rogerprott
Beiträge: 13
Registriert: 01.11.2015, 15:30

Re: Landeshortkonzeption

Beitragvon rogerprott » 17.04.2016, 13:38

Guten Tag anna.januar,
aus der Frage entnehme ich, dass Sie grundsätzlich mit den Inhalten der Hortbausteine übereinstimmen. Das ist eine gute Nachricht und freut mich als Miterarbeiter dieser Arbeitsgrundlage für alle Horterzieher_innen in Brandenburg. Auch lese ich eine gewisse Ungeduld bzw. eine Hoffnung auf rasche Umsetzung aus Ihrer Mail. Auch hierin stimme ich überein, es wird höchste Zeit, dass die Bausteine in Kraft gesetzt werden!
Warum dauert das soooo lange? Nun, zunächst daran, dass hier ein partizipatorisches, basis-demokratisches Verfahren gewählt wurde, um die Hortbausteine (Entwurfsfassung) noch besser zu machen, als sie es eh schon sind, und um die Zustimmung möglichst vieler Horterzieher_innen zu erhalten, bevor 'es ernst wird'. Das hat nur mößig bis gar nicht geklappt, denn es gab kaum Rückmeldungen, weder annehmend noch ablehnend. Schade. Die eigens dafür eingerichteten Foren (den Vorgängern der jetzigen) gähnte ein riesiges Loch, wo viele Beiträge hätten stehen können. Einige hätten schon gereicht, wenn sie - ich verkürze - den Tenor Ihrer Mail gehabt hätten: nun macht mal, und ich bin sicher, dann wären wir schon viel weiter.
Was ich nicht verstehe, ist, dass Sie jetzt nach einer Landeshortkonzeption fragen. Die Hortbausteine (Entwurf) gibt es, weil 'die Horties' immer wieder etwas eigenes haben wollten, weil ihnen die Grundsätze elementarer Bildung - obwohl für alle Altersstufen verbindlich - nicht reichten. Als Antwort ließ das Ministerium die alten Hortbausteine aktualisieren, sozusagen als Unterbau der Grundsätze für Horte. Nun fehlt zwar noch der offizielle Segen des Ministeriums (und anderer), u.a. weil die Zustimmung der Horterzieher_innen nicht klar war, siehe oben. Niemand aber wird daran gehindert, nach den Bausteinen zu arbeiten.
ich gehe noch weiter, wenn die Bausteine den ministeriellen Segen haben, selbst dann ist ja nicht klar, dass alle Horte danach arbeiten. Worauf ich raus will, ist, dass die Bausteine nur durch Ihre qualifizierte Praxis leben werden! Die offizielle Anerkennung ist gut, ist wichtig, ist notwendig - entscheidend sind Sie. Alle können anfangen, und je mehr es sind, je eher werden die Bausteine Ihre pädagogische Arbeit erleichtern. Ein Mehr an Vorgaben würde dem Arbeitsansatz der Bausteine widersprechen, denn was gebraucht wird, sind selbständig entwickelnde, aktive und selbstbewusste Erzieher_innen, keine Lehrplanaus- und erfüllerinnen.
Soweit meine private, fachliche Position. Vielleicht kann 'das Ministerium' etwas zur zeitlichen Planung ergänzen?
Es grĂĽĂźt Roger Prott

Anna K. Ohm
Beiträge: 7
Registriert: 10.11.2015, 11:38

Re: Landeshortkonzeption

Beitragvon Anna K. Ohm » 27.04.2016, 16:31

Guten Tag anna.jaguar,
vielen Dank fĂĽr Ihren Beitrag im Forum.
Roger Prott hat schon sehr viel darüber geschrieben, welche Rolle die Hortbausteine einmal spielen sollen. Das MBJS versteht sie als Bausteine für eine Landeshortkonzeption und in der Tat wird es an den einzelnen Einrichtungen – wie auch jetzt schon – sein, die Inhalte der Bausteine in den Einrichtungen mit Leben zu füllen. Schon jetzt hören wir immer wieder, dass das in Horten im Land Brandenburg geschieht. Wir möchten Sie und alle anderen gerne ermutigen, diesen Prozess voran zu bringen.
Dass sich die Horte eine eigene Publikation wünschen, ist uns bekannt und nachvollziehbar und wir streben eine Veröffentlichung an.
Einen konkreten Zeitplan gibt es noch nicht. Wie Sie selbst feststellen können, fehlt es in diesem Forum bislang noch an Rückmeldungen. Alle Interessierten und nicht zuletzt die Hort-AGs der Landkreise sind dazu aufgerufen, diese bis Ende Juni zu geben.
Dann werden wir – sofern notwendig – in eine Überarbeitungsrunde gehen und wollen die Bausteine noch dieses Jahr veröffentlichen.
Viele GrĂĽĂźe
Anna K. Ohm
Referentin im Referat fĂĽr Kindertagesbetreuung | Ministerium fĂĽr Bildung, Jugend und Sport

anna.januar
Beiträge: 3
Registriert: 13.04.2016, 12:36

Re: Landeshortkonzeption

Beitragvon anna.januar » 27.04.2016, 20:04

Liebe Frau Ohm,

aber was mich doch noch sehr interesssiert - wird es denn nicht nur veröffentlicht sondern auch verbindlich werden?

Herzliche GrĂĽĂźe, anna.januar


Zurück zu „Allgemeine Anmerkungen zum Vorhaben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast